Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler

5 Schockierende Lehrer-Schüler Affären!

Sex mit Pferd gratis

Auch müsste kritisch denkenden Buddhisten zu denken geben, dass es für Psychotherapeuten strafbar ist, Sex mit KlientInnen zu haben — warum eigentlich? Grundsätzlich ist nicht die Sexualität als solche oder die sexuellen Handlungen an sich das Traumatische, sondern die Ausbeutung der Abhängigkeit und des Vertrauens. Sie sind auf die persönliche Integrität, die Uneigennützigkeit und die Kompetenz der hilfeleistenden Person angewiesen. Risikofaktor, ob ein Mensch in einer abhängigen Position sexuell ausgebeutet wird, ist nicht die Persönlichkeitsstruktur oder die Psychopathologie des Betroffenen, sondern diejenige des Therapeuten, Pflegers etc.

Maya Schuppli-Delpy. Ich denke, es ist gar nicht gewünscht genauer hinzusehen. Das ist offensichtlich nicht erwünscht oder angedacht. Dort ist es ganz klar, dass es sowas geben kann. Es wird aber darauf hingewiesen, dass es eine sehr fortgeschrittene Praxis ist. Seine Heiligkeit der Dalai Lama hat darüber schon mal gesagt, dass er keine lebende Personen kennt, die Qualifikationen dafür mitbringen würden für so einen Weg der Übertragung.

Hier sind wir dann beim Thema bestimmter buddhistischer Lehren, dem Vajrayana …. Im Vajrayana gibt es eine extrem fortgeschrittene Praxis, in der die Winde im Herzchakra des Zentralkanals in den Unzerstörbaren Tropfen aufgelöst werden müssen, um ein besonders feines Bewusstsein — das des Klaren Lichtes — zu manifestieren. Mit diesem meditiert man dann über die endgültige Sphäre der Realität Leerheit — dem Fehlen inhärenter Existenz der Dinge. Bevor man dazu fähig ist, muss ein Adept in der Lage sein, komplexeste und enorm feine Visualisationen für mehrere Stunden in einsgerichteter Meditation aufrecht zu erhalten.

Es gibt auch die eher seltene Ansicht, diese Stufe kann ohne Gefährtin gemeistert werden. Die Tantra-Praxis ist niemals eine Entschuldigung für unethisches Verhalten. Wenn jemand das Vajrayana gut versteht, gibt es keine Grundlage dafür, schlechtes Verhalten Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler entschuldigen.

Eines der Trantra-Sutras erklärt, dass der ideale tantrische Laien-Praktizierende dem gesamten Vinaya monastische Disziplin folgen solle, aber ohne eine Robe zu tragen oder monastische Zeremonien durchzuführen. Auf einer sehr fortgeschrittenen Ebene der höchsten tantrischen Praktiken ist die Vereinigung der männlichen und weiblichen Geschlechtsorgane eine Technik, den subtilsten Geist zu manifestieren und die tiefste Weisheit über die Realität zu erlangen.

Hierbei nutzt man den physischen Körper als Werkzeug, um Einsicht zu vertiefen, aber es gibt dabei keine Gier, keine Ausscheidungen und keinen Orgasmus. Vielmehr ist es eine Methode, Gier zu überwinden. In der Vergangenheit musste ein Praktizierender in Tibet in der Lage sein, übernatürliche Fähigkeiten zu demonstrieren, etwa durch die Luft fliegen, um sich für solche Praktiken zu qualifizieren.

Wenn er das nicht tun konnte, wurde es ihm nicht erlaubt, diese Techniken zu nutzen. Gegenwärtig gibt es wenige tibetische Meister, die sich auf dieser Ebene befinden. Dilgo Khentse Rinpoche, den ich respektiere, machte die Anmerkung, dass es heute einige wenige realisierte Praktizierende gebe, die so etwas ausüben könnten.

Betrachtet man seinen Mangel an Konzentration in öffentlichen Auftritten ist wohl eher nicht davon Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler, dass er komplexe und subtile Visualisationen mehrere Stunden aufrecht erhalten kann. Bisweilen in einem ganz konkreten Sinne: Es entstehen sexuelle Beziehungen. Ist das ein Missbrauch geistlicher Autorität? Eine Debatte darüber kommt bisher nicht zustande, Selbstkritik ist tabuisiert.

Stimmt — es gibt keine Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler. Es gibt auch keine Offenheit und viel zu wenig Wissen über diese Themen letzteres hängt sicher mit dem Mangel an Offenheit zusammen, es gibt ja die Möglichkeit sich zu informieren. Genauso, wie diese Debatte bei den Christen — katholische Kirche — nötig ist und war, ist sie das bei den Buddhisten.

Buddhisten Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler da keine Ausnahme. Diese Grundqualifikation spiegelt sich mE nicht darin wieder, wie hier mit leidverursachenden Handlungen umgegangen wird: Wegsehen, Schönreden, Schweigen oder mit pseudo-buddhistischen und pseudo-rationalen Erklärungen diese Leiden und destruktiven Dynamiken klein- oder ganz wegreden.

Einfach nur unglaubliche Schmerzen. Ich habe Hunderte von Frauen gesehen, die sich ganz vom Dharma abgewandt haben. Viele Informationen zu Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler Thema stehen leider nur in English Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler Verfügung.

Neben dem im Text bereits gegebenen Links, hier eine weitere kleine Auswahl:. Am Montag, den Der Beitrag ist 8 Minuten lang. Der Beitrag kann ab Minute nachgehört werden. Zur MP3-Aufnahme geht es hier. Das Post wurde diesbezüglich aktualisiert. Ihre Replik wurde heute veröffentlicht und ebenso verlinkt. Es ist nämlich vielmehr eine eigennützige, bewusste Lüge.

Wenn ein männlicher Meister Sex mit einer oder sogar mehrere Schülerinnen hat, ist das nichts anderes als Ausnutzung seiner Machtposition.

Da wäre ich vorsichtig. Aber wie willst Du das mit Sicherheit wissen oder belegen können? Generell fällt mir in diesen Zusammenhängen auf, dass Selbsttäuschung eine der treibendsten Kräfte ist. Aber Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler glaubt Nydahl wirklich, Sex zwischen ihm und seinen Schülerinnen wäre gleichrangig?

Bewusste Lüge kommt sicher auch vor, aber nicht jede Selbst-Täuschung ist bewusste Lüge. Buddhismus Aktuell hat ein Post auf ihrer Website zum Artikel gebracht.

Ich empfinde es ernüchternd und beschämend — andererseits ist es wenigstens grundehrlich, diese Sicht so unverblümt auszudrücken —, dass der 1. Das Leid der Betroffenen und der Schaden waren für die meisten offensichtlich und fühlbar. Wir wählten den damaligen Vorsitzenden von Shambala — auch aus meiner Sicht eine sehr vertrauenswürdige Person — als Leiter bzw. Vorsitzenden dieser AG.

Leider musste der Vorsitzende dieser AG aus gesundheitlichen Gründen wieder zurücktreten — ein herber Verlust! Diese AG ist aus mehreren Gründen eingeschlafen, dazu gehören u. Weitere Gründe scheinen mir zu sein, dass mit neu gewählten Ratsmitgliedern ein Verlust von Wissen über diese AG und vorausgegangene Prozesse eintrat. Dem Workshop waren mehrere Ereignisse in buddhistischen Gemeinschaften in Deutschland vorausgegangen. Von den ca.

Das 2. Treffen dieser Arbeitsgruppe fand vom Vorsitzenden im Interview ausgedrückt wurden. Was lernen wir Buddhisten nun aus dieser ganzen Sache? Vielleicht kommt ja doch noch eine fruchtreiche, offene und informierte sowie mitfühlend-klare Diskussion zu diesen Themen zustande.

Eigentlich habe ich eher aufgegeben. Hi Gido. Zu der Zeit waren offiziell der DBU nur Fälle von über 18jährigen bekannt — wenn ich mich recht erinnere, auf Basis der 5 eidesstattlichen Versicherungen von betroffenen jungen Männern, die sie der DBO und deren Anwalt gesendet hatten.

Das war hinreichend deutlich geworden, zumal bei dem Gespräch mit ihm ein Vertreter der DBU anwesend war. Danke Gido. Mir und uns von der DBO war bisher nur bekannt, dass kampierapanyo über 18 Jahr alt war, als die Übergriffe passierten. Das wäre sicher auch für die Anzeigen in dem anderen Fall relevant gewesen. Das ist Deine Logik. Du könntest auch mal darüber nachdenken, dass die Verehrung und Hingabe, die Ajahn Chah oder Ajahn Mun entgegengebracht wurden, durchaus Ähnlichkeiten mit dem Guru-Modell hat.

Die Ursachen haben hier, wie immer wenn es um Leid Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler, mit den Kleshas zu tun und hier insbesondere Selbsttäuschung, Arroganz und Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler. Habe zufällig von einem Bekannten von der Sache erfahren. Die Sache ist in mehreren Aspekten so unangenehm, dass man sich vollauf darin bestätigt sieht, sich mit diesen Gruppen und X-Buddhismus im allgemeinen überhaupt nicht mehr zu befassen. Besser wäre es, derartige Dinge als Phänomen einer Gesellschaft zu betrachten, die in weiten Teilen unfähig ist, sich mit Sexualität vernünftig auseinanderzusetzen.

Als jemand der sich eingehend mit dem Shimanoarchiv befasst hat, in dem der Fall Eido Shimano über Jahrzehnte dokumentiert ist, fallen aber eine Reihe von Parallelitäten auf. Über Jahre hat keiner was gemerkt. Ach wirklich? Es gibt einen engen Vertrauten von Genpo D. Was hat der Betreffende vorher gemacht? Einfach wegsehen? Mit niemandem sonst privat gesprochen? Das Selbe kann man im Shimanoarchiv nachvollziehen.

Leute die mitkriegen, das der Meister was macht, was nicht koscher scheint, sind aus verschiedenen Gründen nicht in der Lage, eine Auseinandersetzung in Gang zu setzen.

Die Leute im Bodaisan-Shoboji in Dinkelscherben wollen keine Stellungnahme herausgeben und verlangen, dass man sie in Ruhe lässt, damit sie die schwierige Situation alleine bewältigen können. Das kennen wir auch aus dem Fall Shimano. Institutionen, die sich eigentlich einmischen müssten, sind dazu nicht Willens oder in der Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler. Es treten Apologeten auf wie etwa der Verleger G. Auch dies sehen wir im Shimanoarchiv.

Rhetorische Technik dabei meistens, möglichst alles zerreden. Oder aber:. Die Opfer selbst zu beschuldigen in verschiedener Hinsicht selbst verantwortlich zu sein. Sei es, sie hätten selbst verführt, sei es, sie seien psychisch nicht in Ordnung, sei es, man sagt ihnen unlautere Motive nach. Die letzten beiden Punkte sind übrigens Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler Verfahrensweisen, um Täter bei sexuellem Missbrauch oder bei Der Lehrer hatte Sex mit ihrem Schüler zu entlasten.

Der Täter stilisiert sich selbst zum Opfer.