Die Macht der Abstinenz Sex

Kein Sex und täglich Yoga: 120-Jähriger will ins Guinness-Buch

Herunterladen Two Night Stand

Der Begriff wird in der Alltagssprache die Macht der Abstinenz Sex in verschiedenen Fachsprachen mit leicht abweichender Bedeutung verwendet.

Seine Verwendung impliziert oft soziale Normen z. Verhaltensregeln oder Tabusdie allgemein bekannt sind. Sexuelle Abstinenz bezeichnet die Die Macht der Abstinenz Sex von sexuellen Aktivitäten. Neben einer medizinisch gebotenen Abstinenz z. In modernen Jugendkulturen kann Abstinenz ein Verhalten sein, mit dem man seine Zugehörigkeit zu einer Gruppierung ausdrückt siehe Straight Edge oder die religiös initiierte und motivierte Keuschheitsbewegung True Love Waits — deutsch Wahre Liebe Wartetin der sich Jugendliche verpflichten, auf vorehelichen Geschlechtsverkehr zu verzichten.

Der Soziologe Karl Lenz schrieb dazu:. Sexualität ist nicht mehr länger nur auf die Ehe begrenzt, sondern hat sich in Zweierbeziehungen weit nach vorn verlagert. Proponenten zitieren Studien, die Abstinenzprogramme für die Abnahme von Teenagerschwangerschaften mitverantwortlich machen. Gegner von Enthaltsamkeitsprogrammen kritisieren, dass die Programme mit einem Die Macht der Abstinenz Sex auf Enthaltsamkeit oft dazu führen, dass Jugendliche wenige oder keine Informationen über Empfängnisverhütung und sexuell übertragbare Krankheiten erhalten und so nicht über Risiken informiert sind.

Auch nehmen die oft religiös motivierten Programme wenig Rücksicht auf sexuell aktive oder homosexuelle Jugendliche. Die gesundheitlichen und psychosozialen Nachteile des Alkohols führen manche Menschen dazu, darauf völlig zu verzichten.

Wird der Alkoholgenuss nur eingeschränkt, spricht man nicht von Abstinenz. Vorläufer einer Abstinenzbewegung im modernen Sinne war der Orden des heiligen Christoph.

All diese Gruppen praktizieren neben der Alkoholabstinenz auch Abstinenz vom Rauchen und von anderen Drogen. Der Begriff spielt bei bestimmten Diäten sowie in verschiedenen Religionen eine Rolle, die ständige oder zeitweise Enthaltsamkeit von bestimmten Speisen oder Getränken vorschreiben. Unfreiwillige Abstinenz kann im Krankheitsfall entstehen, wenn dem Körper durch ausbleibende medikamentöse Versorgung Stoffe vorenthalten werden, die zum normalen Verlauf der Körperfunktionen notwendig sind.

Die Patienten dürfen bestimmte Nahrungsmittel dann nicht zu sich nehmen. Mit dem freiwilligen Verzicht auf Konsum kann der Versuch unternommen werden, einen positiven Effekt auf das eigene Leben, beispielsweise die eigene Gesundheitoder für die Gesellschaft, etwa durch Ressourcenschonung Suffizienzzu erzielen.

Für einen Konsumverzicht gibt es häufig religiöseethischeökologischevolkswirtschaftlicheoder auch politische bzw. Eine Variante des Konsumverzichtes ist der zeitweilige oder dauernde freiwillige Verzicht auf den Medienkonsum. Sie richtet sich z. Anfänglich richtete sich der Begriff an die Macht der Abstinenz Sex Psychoanalytiker mit der Forderung, ihre Patienten zur Einhaltung der für die Behandlung wichtigen Abstinenzregel zu bewegen.

Sie beschreibe nach Laplanche und Pontalis einen. In bestimmten Fällen und an bestimmten Punkten der Behandlung gehört es zur Abstinenzregel, das Subjekt auf den Wiederholungscharakter seines Verhaltens hinzuweisen, der die Arbeit des Erinnerns und Durcharbeitens hemmt. Diese Definition lässt allerdings die zweite Hälfte vermissen, die sich an Die Macht der Abstinenz Sex und andere Die Macht der Abstinenz Sex mit der Forderung wendet, ihrerseits während der Behandlung abstinent zu bleiben.

In der Psychotherapie bezeichnet der Begriff eine Grundhaltung des Therapeuten, keine persönlichen Interessen zu verfolgen. Es ist ihm dann untersagt, das Gespräch für die eigene Unterhaltung zu nutzen bzw.

Abstinenz kann aber auch bedeuten, dem Patienten keine Ratschläge zu erteilen, weil dann dessen eigene Entscheidungsfindung beeinflusst wird. Die Prinzipien der therapeutischen Abstinenz entsprechen denen der Wertfreiheit. In Notfällen kann sogar Einmischung erforderlich sein, sonst ist freundlich abwartendes Vorgehen wünschenswert. Die Forderung nach therapeutischer Abstinenz leitet sich aus der Widerstandsanalyse ab.

Vom Therapeuten muss dieselbe Haltung erwartet werden, wie er sie von seinem Patienten erwartet, nämlich die einer therapeutischen Ich-Spaltung. Dies gilt auch für das Arbeitsbündnis mit dem Therapeuten, das nur durch eine emotional anteilnehmende Haltung auf beiden Seiten und durch gegenseitiges Interesse am Fortschritt der Therapie die Macht der Abstinenz Sex werden kann, aber auch gelegentlich kritischer und nüchtern distanzierter Betrachtung die Macht der Abstinenz Sex, um nicht hinreichend bewusste Fehler zu vermeiden.

Abstinenz bedeutet somit auch, einander entgegengesetzte Standpunkte nicht zu vermischen, sondern sauber abzuwägen. Abstinenz wird vor allem in der tiefenpsychologischen Psychotherapie gefordert. Andere psychologische Schulen verfolgen andere Herangehensweisen. Siehe auch : Nahrungstabu. Namensräume Artikel Diskussion.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons Wikiquote. Diese Seite wurde zuletzt am September um Uhr bearbeitet. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema.

Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!