Die Operation auf sexuell das Mitglied bei der Impotenz

urogold100® - eine innovative Therapielösung für erektile Dysfunktion

Sex in schwarzen Strumpfhosen Uhr

Foren Neue Beiträge Foren durchsuchen. Was ist neu Neue Beiträge Letzte Aktivität. Anmelden Registrieren. Nur die Titel durchsuchen. Suche Erweiterte Suche Neue Beiträge. Foren durchsuchen. Für eine bessere Darstellung aktiviere bitte JavaScript in deinem Browser, bevor du fortfährst. Orgasmus und Ejakulation bei Impotenz. Welche Erfahrungen gibt es? Hängt es von der "Art der erektilen Dysfunktion" ab? Rupert Member.

Hallo Rupert, schau mal hier: Potenzhilfe. Andrea Moderator. Eigentlich gehören im " Normalfall " Erektion, Orgasmus und Ejakulation im besten Fall zusammen, es sind Die Operation auf sexuell das Mitglied bei der Impotenz 3 völlig getrennte Dinge.

Orgasmus und Ejakulation sind ebenso ohne Erektion möglich, wie eine Erektion ohne am " Ende " Orgasmus und Ejakulation. Also: 3 völlig eigenständige körperliche Reaktionen, die im Regelfall zusammen gehören, es aber nicht müssen.

Von der " Art " der erektilen Dysfunktion ist das nicht unbedingt anhängig. Nach einer Resektion, oder Bestrahlung der Prostata nach Krebs ist das natürlich abhängig " von der Art " der Impotenz. Da ist ja postoperativ erst mal keine Erektion Die Operation auf sexuell das Mitglied bei der Impotenz möglich.

Vielen Dank für die Antwort! Darf ich eine etwas unverschämte Frage stellen? Welches ist das führende englischsprachige Forum, das sich mit erektiler Dysfunktion befasst.

Meine Vorstellung von erektiler Dysfunktion ist war! Leider kann bei mir von allmählich keine Rede sein, sondern eher von einem sehr abrupten Ende Ansonsten entwickelt sich eine ED langsam. Ein Englisch sprachiges Forum zum Thema ED, kenne ich leider nicht, wir sind hier eigentlich sehr informativ - wenn man in den entsprechenden Rubriken des Forums gezielt liest. Hallo Andrea, vielen Dank für Deine Mühe. Das scheint mir leider eher nicht der Fall zu sein.

Vielleicht kommt ja noch was AnnJol Member. Hallo Rupert, mein Mann hat eine traumabedingte psychische ED und ist dadurch vor vielen Jahren abrupt ohne Erektion geblieben. Seit nun über 10 Die Operation auf sexuell das Mitglied bei der Impotenz Seine Orgasmusfähigkeit sowie seine Ejakulationsfähigkeit beeinträchtigt dies nicht.

Er hat halt keine Erektion Ich hab weder das eine, noch das Andere ohne Erektion, deshalb nehm ich die Helferchen. Hallo Sparnie, warum das bei meinem Mann anders ist als bei Dir kann ich dir nicht wissenschaftlich erklären, jedoch erleben wir genau das. Es kommt zu keiner Erektion. Dennoch kommt es sehr wohl zu einem Orgasmus und einer Ejakulation.

Urologen,Andrologen,Klinik, Therapeuten und verschiedene Wirkstoffe haben es nicht ändern können Sildenafil,Tardalafil und Vardenafil bringen eine minimale Erektion. Skat ist für meinen Mann nicht vorstellbar Die Operation auf sexuell das Mitglied bei der Impotenz inzwischen über 10 Jahren wird sich das auch nicht mehr verändern. Hallo Sparnie, auch wenn man es im Normalfall gewohnt ist, dass Erektion, Orgasmus und Ejakulation zusammen gehören, sind es dennoch 3 einzelne körperliche Funktionen.

So kann man auch ohne Erektion einen Orgasmus bekommen und dabei auch ejakulieren. Hallo Ann Jol, wenn ihr beide damit umgehen könnt, ist das ja in Ordnung. Da du dich aber hier angemeldet hast, bist du vielleicht doch nicht glücklich mit der Situation und dir fehlt -zumindest ab und zu - ein Koitus. Männer geben sehr schnell auf, wenn Pillen auf Anhieb nicht wirken, aber bei der Einnahme werden auch sehr oft Fehler gemacht. Zudem ist auch die Wirkung eine Frage der Dosierung. Es muss nicht direkt SKAT sein!

Sildenafil in hoher Dosierung mg mindestens 10 Versuche! Hilft das nicht ausreichend : Tadalafil Cialis als " Kur " mal täglich 5 bis 10 mg für einen Monat nehmen. Das unterstützt nächtliche Spontanerektionen und deren letze : die " Morgenlatte " und somit das Selbstvertrauen!

Und auf diese " Basis " versucht man es dann nochmals mit den mg Sildenafil. Dein Mann wird ja sicherlich Erektionen haben- und wenn es nachts ist- denn ansonsten wäre der Penis ja geschrumpft und die Schwellkörper inzwischen längst degeneriert!

Hallo Andrea, mein Mann gehört nicht zu den Aufgebern. Leider keines der Pharmazeutika geholfen. Wie du schon sagst ist inzwischen der Penis deutlich kleiner geworden und nach der langen Zeit sind die Schwellkörper offenbar auch degeneriert.

Es gibt keine spontane Erektionauch nicht in der Nacht. Einfach nur gar nichts. Ich habe mich hier angemeldetweil ich es wichtig finde das über ED geredet wirddas es kein Thema zum schweigen und vergessen ist, das es wichtig ist aufzuklärenso wie Die Operation auf sexuell das Mitglied bei der Impotenz es hier tust. Eine gute wichtige Arbeit. Sehr oft ist den Partnerinnen gar nicht bewusst das Sexualität,Lust etc auch ohne Erektion möglich und erlebbar sind.

Mein Mann und ich haben Wege zu einer sehr erfüllenden schönen Sexualität Die Operation auf sexuell das Mitglied bei der Impotenz, für uns beide. Ich habe einst klinische Psychologie und Neurologie studiert Aufgrund deiner erneuten Schilderung der Anamnese sehe ich allerdings sehr wohl einen körperlichen Zusammenhang. Irgendeine Grunderkrankung - es mag auch durchaus eine neurologische sein, ist in solch gravierenden " Fällen " in diesem, so was frühem Alter, in der Regel ursächlich.

Du schreibst von OPs. Das wäre allerdings abzuklären, inwiefern als Risiko dieser OPs davor gewarnt wurde und dein Partner diese Info vor den OPs unterschrieben hat. Aber auch einer Stuhl - und Harninkontinenz in solch jungem Alter muss ja eine körperliche Grunderkrankung zugrunde liegen. Bei einer tatsächlich rein psychisch bedingten Stuhl - und Harninkontinenzsollte eine spezielle, eher psychiatrisch, als nur psychotherapeutische Behandlung angestrebt werden.

Ein schönes Wochenende Andrea. Zuletzt bearbeitet: August Hallo Andrea, dein Buch ist ein absoluter Gewinn und ich bin finde es sehr gut. Ich will hier gar nicht ins medizinische Detail gehenaber die Inko ist unabhängig von der ED zu bewertenda diese erst über 8 Jahre später und somit erst seit knapp 2 Jahren da ist. Es gab Enddarmoperationen die dafür verantwortlich sind.

Sphinkterplastik nicht mehr möglich etc Die Harninko kam später hinzu. Also deutlich unabhängig von der ED und beides mit pathologischem Befund. Sowohl psychotherapeutisch als auch psychiatrisch war und ist mein Mann in Behandlung. Eine schwere Depression hat sich vor einem Jahr dazu gesellt Also alles sehr komplex. Das tut mir im gesamten sehr, sehr leid. Ward ihr mal in einer Uniklinik?

Da gibt es zwar ED - Sprechstundenaber in eurem Fall müsste ein egagierter Arzt dort mal den Zusammenhang aller Erkrankungen auf den zusammenhängen Punkt bringen. Ja wir waren in verschiedenen Kliniken. Zuletzt im Inkontinenzzentrum in Herne.

Wir haben ,wie gesagt,unseren Weg gefunden damit umzugehen. Haben uns eine erfüllteschöne Sexualität erobern könnentrotz Einschränkungen und unsere Partnerschaft hat das alles noch intensiver gemacht.

Das ist aber nicht selbstverständlich und darum finde ich deine Arbeit hier so wichtig und wertvoll. Oh, - das ist ja erfreulich, dass hier doch noch ein Dialog entsteht, hatte damit nicht mehr gerechnet. Ich überlege noch, ob ich den Mut aufbringe meine Symptomatik hier zu schildern. Vielleicht heute abend Zitat von AnnJol:. Hallo Rupertja so ist das. So, dann erzähle ich mal meine "Story" Normale, schnelle gute Erektion, Orgasmus mit immer noch spritzender Ejakulation.

Dann hatte ich vor 8 Wochen bei der Selbstbefriedigung ein "Ereignis", dass die Vorhaut, die ich in letzter Zeit nur zur Säuberung und im nichterigierten Zustand völlig zurückzog, auch im erigierten Zustand über die Corona rutschte und die Eichel irgendwie abklemmte.

Dieser Zustand hielt ca.