Einführung in Sachs zu der Zeit

Imperator Rome Preview Sachsen 03 (Deutsch / Let's Play)

Kostenlose Sexgeschichten Frauen

Mehr als einer mag sich damals aber gefragt haben: wer ist sie denn? Dem grossen Publikum war sie kaum bekannt. Ihre Werke bleiben, in der Tat, auf das mindest Mögliche beschränkt, einige hundert Seiten in der Gesamtausgabe. Denn es wurde bald wieder still um sie, die dort oben in Stockholm, Bergsundstrand 23, beinahe 30 Jahre lang ihr Leben in einem kleinen einsamen Stübchen fristete, bis zu ihrem Tod im Jahreohne sich der unruhvollen Gesellschaft der nach Ehre, Geld, Macht oder Ruhm haschenden Menschen anzuvertrauen.

Bloss denkend und staunend betrachtete sie die Welt um sich herum, zugleich voller Menschenscheu und voller Weisheit. Der Ausblick auf den schönen Mälarsee genügte ihr. Einige Reisen nach Deutschland vor und nach dem Nobel, z. Das war alles, was sie dem Leben abverlangte nach der grossen inneren und äusseren Zerrüttung, die von bisund noch einige Jahre darüber hinaus, ihr dichterisches Schicksal bestimmt hatte.

Als einzige Tochter des vermögenden jüdischen Fabrikanten William Sachs in Berlin geboren, hat sie eine leichte, behütete Jugend gekannt. Die Lebensregeln und Ideale ihres konservativen Milieus hat sie ohne Bedenken übernommen. Ihr innerstes Element war der Tanz, wie sie es später oft betont hat, eigentlich nicht das Dichten.

Else Lasker-Schüler. In diesem Fahrwasser schrieb sie ihre ersten Gedichte, darunter zahlreiche Sonette, die Leise Melodien nannte, und die sprachlich und was die Motive betrifft, der Neuromantik sehr nahe standen.

Ihr Ton ist schwermütig und besonders stark elegisch für ein junges Mädchen. Von den dichterischen Möglichkeiten der Moderne noch weit entfernt, lässt diese ekstatisch aufsteigende Linie aber doch schon ahnen, dass Nelly Sachs sich nicht immer mit den Grenzen des so schön umzäunten Jugendgärtchens abfinden wird.

Ihre Introvertiertheit wird angesichts der drohenden Vernichtung, die zunehmende Todesbereitschaft fordert, immer mehr betont. In ihrer persönlichen, angsterfüllten Sphäre lebend, besinnt sie sich stärker auf ihre jüdische Eigenart und vertieft sie sich in die jüdische Mystik, den Chassidismus und das Alte Testament.

Mai in letzter Minute noch, zusammen mit ihrer Mutter, die Flucht nach Schweden gelingt, ist sie bereits 50 Jahre alt. In Stockholm angekommen, ist sie sich zuerst kaum bewusst, was mit ihr und Einführung in Sachs zu der Zeit ihr geschieht.

Bloss eines spürt sie ganz deutlich, das Bedürfnis, zu schreiben und sich so von der angehäuften inneren Angst zu befreien. Sie beginnt nicht in einer fremden Sprache zu schreiben, wie z. Erwin Leiser, der Freund von Brecht. Sie tut dies aus eigenem Antrieb, nicht etwa, weil sie die Rolle einer Kulturvermittlerin spielen möchte, dazu hatte sie weder den Willen, noch die Kraft oder die Möglichkeit, auch keine Aussicht auf einen Verleger und ein paar zusätzliche Groschen. Die Beschäftigung mit der neuen schwedischen Sprache, die sie im Alter von 50 Jahren noch lernt, ist ihr ein Bedürfnis und eine innere Notwendigkeit.

Ein Kern ist in ihr unangegriffen geblieben nach ihrer Flucht, von ihm aus beginnt sie die Krise zu überwinden und den Weg von der furchtbaren Entgrenzung des Terrors zur fruchtbaren Entgrenzung der lyrischen Neugeburt zu beschreiten. Eine neue, persönliche Sprache entsteht, die alle bisher gekannten Formen sprengt und zu keinem literarischen Vorbild Einführung in Sachs zu der Zeit zu keiner Schule passt.

Dieses Urteil entspricht, gewiss, weithin Einführung in Sachs zu der Zeit Sachs-Interpreten, es muss aber doch nuanciert werden in Einführung in Sachs zu der Zeit Einseitigkeit. Die Tatsache, dass Nelly Sachs sprachlich der Moderne fast exklusiv im Umgang mit der schwedischen Lyrik begegnet ist, spielt entscheidend mit bei ihrer lyrischen Neugeburt. Gerade zur Zeit Einführung in Sachs zu der Zeit dichterischen Durchbruchs lebt sie, die an dem Expressionismus fast ganz vorüber gegangen war, in der neuen geistigen Umwelt der schwedischen Lyrik, die ihr den Sinn Einführung in Sachs zu der Zeit die neue Bedeutung desWortes öffnet.

Unter den deutschen Dichtern hatten bloss Novalis und Hölderlin eine gewisse Bedeutung für sie, vielleicht noch Paul Celan, mit dem sie befreundet war, und Kafka, in dessen Nähe man sie manchmal, aber falscherweise, stellt. Grenzen fallen, sprachliche und auch andere. Aber Entgrenzung ist hier keine Entgleisung. Als Übersetzerin schwedischer Lyrik kommt Nelly Sachs in Verbindung mit einer formalen Umwelt, die ihr die eigene Muttersprache, die im Exil aus dem üblichen Gebrauch heraus in ein neues Licht rückt — und darin Einführung in Sachs zu der Zeit auch Entgrenzung — neu bewusst macht.

Die neue Sprache der Dichterin trägt deutliche Schattierungen und Färbungen von der soeben übersetzten oder noch im Übersetzen begriffenen schwedischen Lyrik an sich 4. Die Entgrenzung führt hier zur poetischen Selbst findung. Dabei scheinen Begriffe wie Einfluss, kritische Rezeption kaum angebracht zu sein.

Bei Nelly Sachs muss eher von einer Findung geistiger und sprachlicher Verwandtschaft und Ebenbürtigkeit gesprochen werden, wobei die vokabelnvolle, vom musikalischen Akzent durchzogene schwedische Sprache als wichtiger Ansporn mitspielte. Die Lyrik ihrer Lieblinge ist zugleich verhalten wie eine Totenmesse und inbrünstig wie ein Auferstehungsgesang. Es ist eine solche, die weder richtet noch irgendwelche Bosheit kennt. Man sucht vergebens ein Gedicht von Vilhelm Ekelund z.

Jahrhunderts eingeführt hatte und von der jungen Generation voller Enthusiasmus aufgenommen worden war. Einführung in Sachs zu der Zeit Nelly Sachs geht es ja nicht darum, eine Anthologie mit all dem Systematischen, Einführung in Sachs zu der Zeit einer solchen anhaftet, zu veröffentlichen.

Diese Dichter haben Nelly Sachs zu der Überzeugung verholfen, dass Grenzen nur da sind, Grenzen aller Art, um unsicher gemacht zu werden. Man könnte sagen, dass sie Einführung in Sachs zu der Zeit, was sie schon selbst gedichtet hat, oder auch umgekehrt, wer weiss um diese Grenzen, um das Warum dieser geheimen Wahlverwandtschaften.

Wie Peter Hamm treffend bemerkt, wirken sie wie verdeckte Selbstaussagen 6. Selbst Erlebtes wird auf andere Dichter projiziert. Und umgekehrt wird die Reflexion über andere Dichter Element des eigenen Dichterischen. Gewiss, Motive sind Motive, Aber hier haben sie dieselbe symbolische Ballung, stützen sie sich auf dieselben fundamentalen Ausdrucksgegensätze, mit der Tendenz zur Entgrenzung, zum Ineinanderfliessen der Gegensätze.

Mit den Grundwörtern, von denen soeben die Rede war, entwickelt sie eine metaphorische Schreibweise, die gerade bei den Dichtern am stärksten auffällt, die sie mit besonderer Teilnahme las und übersetzte, nämlich bei Edfelt, Ekelöf und Lindegren.

Wie diese drei, so arbeitet auch Nelly Sachs mit ihren Bildern. Die schwedische Lyrik als Wegweiser in die Moderne hat ihr gezeigt, wie der Dichter die rationale Sprache des Alltags über sich hinaushebt und Bedeutungen deutet. Aber nie, oder nur ganz selten, löst sich das Bild bei ihr in einem expressionistischen Maximalismus auf.

Berendsohn, Nelly Sachs. Zeitschrift der M. Siehe Anmerk. Einführung in das Werk der Dichterin jüdischen SchicksalsDarm Notes 1 — Siehe W.

Haut de page. Suivez-nous Flux RSS.