Geschichte. erster Sex mit seiner Schwester in der Nacht

Sex in SIMS 4 😱 WTF !?

Sex mit Rollen Sennerin

Meine Schwester Julia ist jetzt 18 Jahre alt und ein sehr hübsches Mädchen. Ich bin zwei Jahre älter. Ich habe sie schon lange bewundert und war auch manchmal etwas eifersüchtig auf ihre Freunde.

Wir haben zu Hause ein sehr offenes Verhältnis zueinander. Nicht nur, dass wir uns öfter mal nackt begegnen, sondern wir erzählen uns auch fast alles von unseren Freunden Geschichte. erster Sex mit seiner Schwester in der Nacht Freundinnen.

Auf diese Weise haben wir auch voneinander erfahren, wann sie und ich das erste Mal mit einem Jungen bzw. Ich habe mir sehr oft vorgestellt, wie sie mit einem Jungen in ihrem Bett liegt und fickt. Doch daran gedacht, auch einmal mit ihr zu schlafen habe ich noch nie. Und trotzdem ist es passiert. Julia hat seit einigen Monaten einen neuen Freund, Geschichte. erster Sex mit seiner Schwester in der Nacht dem sie auch schon öfter bei uns übernachtet hat.

Wir finden alle nichts dabei. Es ist ein netter Typ und auch unsere Eltern tolerierten es, dass er bei uns mit Julia schläft. Vor einigen Wochen kam ich ziemlich spät aus der Disco und ging in mein Zimmer.

Unsere Eltern waren nicht da. Ich hörte aus Julias Zimmer ein heftiges Wortgefecht. Sie schien sich mit ihrem Freund gewaltig zu streiten. Plötzlich rannte er Geschichte. erster Sex mit seiner Schwester in der Nacht Treppe runter und Julia schmiss ihm seine Sachen hinterher. Dann war Ruhe. Nach ein paar Minuten hörte ich auch Julia die Treppe runtergehen. Ich stand auf und ging ihr hinterher. Ich hatte das Gefühl, nach ihr sehen zu müssen.

Ich setzte mich zu ihr und wollte wissen, was los ist. Doch es war nichts aus ihr rauszukriegen. Sie stand auf und rannte heulend in ihr Zimmer und schmiss die Tür zu. Ich ging hinterher, kam in ihr Zimmer. Julia lag nackt auf dem Bauch auf ihrem Bett. Ich setzte mich auf die Bettkante und streichelte zärtlich ihre Haare. Davon schreckte sie auf. Vielleicht hat sie gedacht, dass ihr Freund zurückgekommen ist. Doch dann erkannte sie ihren Irrtum und fiel mir schluchzend um den Hals. Noch nie hatte ich meine Schwester nackt im Arm.

Als sie sich mit ihren nackten Brüsten an mich presste, merkte ich, wie sich etwas in meiner Hose regte. Das durfte nicht sein.

Ich konnte mich doch nicht von meiner Schwester so erregen lassen, dachte ich mir. Aber ich konnte das natürlich nicht so ohne weiteres abstellen. Ich streichelte sie über den Rücken und allmählich beruhigte sie sich. Ich legte sie aufs Bett und hatte den wunderschönen nackten Körper meiner Schwester direkt vor mir. Noch nie hatte ich sie mir so ansehen können.

Ich fing wieder an, ihre Haare zu streicheln. Allmählich wurde sie ganz ruhig und endlich sagte sie mir auch, was los ist. Er hat mir gesagt, dass er eine andere hat.

Er hat mir so oft gesagt, dass er mich gerne hat. Und es kam alles so plötzlich. Es wird schon wieder gut werden. Schlaf jetzt erst einmal. Morgen sieht das alles schon wieder ganz anders aus. Sie wollte schon wieder anfangen zu heulen. Ich holte ein Taschentuch und wischte ihr die Tränen ab. Ganz lieb. Ich bin auch schon wieder ganz vernünftig. Es wird bestimmt wieder alles gut.

Julia hatte die Augen geschlossen und atmete ganz ruhig. Ich dachte schon, dass sie eingeschlafen ist und wollte aufstehen und gehen. Als ich mich erhob, nahm sie meine Hand und hielt sie fest. Sie schüttelte nur den Kopf und hielt immer noch meine Hand fest. Sie drückte sie fest und legte unsere Hände auf ihre Brust. Ich spürte ihre festen Brüste und wusste nicht, wie ich reagieren sollte.

Wenn ich versuchte, meine Hand aus ihrer zu lösen, hielt sie mich fest. Als ich dabei an ihre Brustwarzen kam, merkte ich, dass sie ganz fest und steif waren.

War Julia genauso aufgeregt wie ich? Mein Schwanz hatte sich schon versteift. Ich konnte einfach nichts dagegen tun. Ich spielte immer weiter mit ihren Brustwarzen. Geschichte. erster Sex mit seiner Schwester in der Nacht gab sich voll meinem Streicheln hin. Zu gerne hätte ich jetzt noch mehr gemacht. Doch ich hatte unheimliche Angst vor den Konsequenzen. Was würde passieren, wenn wir uns beide so erregen, dass wir zusammen ficken? Ich wusste es nicht.

Ich konnte es mir nicht vorstellen, mit meiner Schwester zu ficken. Schon dass ich ihre Brüste streichelte, war eigentlich zuviel. Es ist so schön, wie du mich streichelst. Ich bin jetzt ganz ruhig und … glücklich. Bitte, bitte, bleib noch. Wenn du möchtest, bleibe ich noch ein bisschen hier. Versuch schon, einzuschlafen. Meine Hand lag nun voll auf ihrer Brust. Mit den Fingerspitzen umspielte ich ihre Knospen und drückte sanft ihre festen Brüste. Ihr schien das auch sehr gut zu gefallen.

Völlig automatisch fing ich an, sie mit meinen Fingerspitzen unter den Brüsten zu streicheln und kam dabei bis zu ihrem Bauchnabel. Ich legte meine Hand auf ihren Bauch und streichelte sie dort. Als meine Fingerspitzen ihr dichtes Haardreieck zu berührten, legte sie ihre Hand auf meine und hielt sie fest.

Ich dachte, dass ich jetzt doch zu weit gegangen bin und wollte meine Hand dort wegnehmen. Sie hatte die Augen geschlossen und ich sah, wie sie leicht den Kopf schüttelte. Sie hielt weiter meine Hand fest und fing an, zärtlich mit ihren Fingern über meine Hand zu streicheln. Das machte sie auch noch, als ich anfing, ihren dichten Haarbusch zu kraulen. Ich kam dabei ganz langsam immer tiefer und spürte plötzlich an meinen Fingern etwas ganz weiches.

Da fasste sie wieder meine Hand ganz fest an und presste sie an sich. Dabei öffnete sie etwas ihre Beine. Ich löste mich von ihrer Hand und legte sie auf ihr Oberschenkel. Meine Finger spielten dort. Ich kam immer höher. Plötzlich stöhnte Julia auf und hielt meine Hand wieder fest. Sofort hörte ich auf, sie dort zu streicheln. Sie nahm meine Hand und legte sie wieder auf ihre Brüste. War ich zu weit gegangen? Ich Geschichte. erster Sex mit seiner Schwester in der Nacht jetzt wieder an ihren Brustwarzen.

Wir hatten die ganze Zeit kein Wort geredet. Sie hatte wieder ihre Arme hinterm Kopf verschränkt und genoss mein zärtliches Streicheln. Plötzlich stöhnte sie auf:.