Ich will nicht, Sex ist der Grund,

ROBIN SCHULZ & DAVID GUETTA & CHEAT CODES – SHED A LIGHT (OFFICIAL VIDEO)

Sex mit Ersatz

Hast du das schon mal gedacht, oder vielleicht gesagt? Ich kenne dieses GefĂŒhl. Doch in so einer Situation ist man sich meist gar nicht darĂŒber bewusst, was das eigentlich bedeutet. Schon oft in meinem Leben habe ich unter Depressionen gelitten. Es bedeutet Niedergeschlagen sein lat. Man hat also das GefĂŒhl, dass man niedergedrĂŒckt wird. NiedergedrĂŒckt wird — also fremdbestimmt.

Man sagt das so leichtfertig: Ich will nicht mehr Leben. Dabei ist das ein so furchtbarer Satz, der eigentlich etwas ganz anderes bedeutet. Manchmal wird so eine Selbstmorddrohung nicht ernst genommen. Ja, richtig, es ist ein Hilfeschrei. Es bedeutet, dass man sich Hilfe wĂŒnscht, irgendjemanden, der einen da raus holt.

Jemanden, der einem zeigt was man tun soll. Meine Mutter hat versucht sich mit Tabletten umzubringen als ich 12 war. Ich war alleine mit ihr zu Hause. Sie hat sich einen riesigen Haufen Tabletten zusammen mit einer Flasche Wodka reingepfiffen wie hat sie das nur geschafft?

Das ganze bei 45 Kg Körpergewicht. Da war sie schon im Delirium. Sie sagte: Alles wird gut. Bevor ich sie fand hatte sie aber noch etwas anderes gemacht: Ihre beste Freundin angerufen. Ja, irgendwo war sie davon ĂŒberzeugt, dass es so besser wĂ€re.

Aber irgendwo wusste sie auch, dass das nicht die einzige Lösung ist. Es war ein Hilfeschrei. Sie hat ihre beste Freundin angerufen, weil sie Hilfe Ich will nicht, weil sie eigentlich nicht sterben wollte.

Sie lebt ĂŒbrigens und ist heute glaube ich ziemlich glĂŒcklich. Auch ich selbst hatte frĂŒher sehr oft Selbstmordgedanken — zu oft. Nach einem schlimmen Autounfall, bei dem ich hĂ€tte sterben können war ich zum ersten Mal froh am Leben zu sein.

Seit dem schÀtze Ich will nicht mein Leben und will es auch nicht mehr loswerden. Aber was bedeutet das nun eigentlich, wenn jemand sagt: Ich will nicht mehr Ich will nicht Ein simples kleines Wort aus zwei Buchstaben korrigiert die Aussage. Aus Ich Ich will nicht nicht mehr leben wird Ich will so nicht mehr leben. Auf meine Erfahrung trifft das genau zu. Ich wollte nicht nicht mehr leben sondern ich wollte ganz einfach so nicht mehr leben.

Mein Leben verlief nicht so wie es sollte, oder wie ich es wollte. Ich hatte das GefĂŒhl fremdbestimmt zu seinnichts an meiner ausweglosen Situation Ă€ndern zu können. Vielleicht dachte ich wirklich, dass es besser ist gar nichts zu fĂŒhlen, als diese Depression zu fĂŒhlen.

Der Meinung bin ich heute definitiv nicht mehr. Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass eine Depression eine Krankheit ist, die man einfach hat und gegen die man sich nicht wehren kann. Ich glaube, Sex ist der Grund, es nur einen Weg raus aus der Depression gibt. NĂ€mlich den Hintern hoch bekommen, Verantwortung ĂŒbernehmen und etwas Ă€ndern.

Leben ist nicht nur ein Substantiv, es ist auch Sex ist der Grund, Verb. Der Sinn, dass man so nicht mehr leben möchte gibt auch gleichzeitig den Weg vor. NĂ€mlich eine andere Art zu leben zu finden. Denn das Leben selbst ist nicht das Problem, das ist es niemals. Sondern die Art, wie man ein Leben fĂŒhrt, die ist das Problem. Besonders in Phasen einer schlimmen Depression ist es verdammt schwierig, sich aufzuraffen und etwas zu tun.

Aber besonders da ist es auch verdammt wichtig. Egal was. Ändere etwas. Fang einfach an. Sex ist der Grund, dich dazu. Trink morgens Tee statt Kaffee. Steh eine halbe Stunde frĂŒher auf. Ruf jeden Tag einen guten Freund an oder bei der Seelsorge. Lies jeden Tag einen Witz. Fang an Sport zu machen. Sieh dich nach einer anderen Wohnung oder einem anderen Job um. Oder kauf dir ein neues StĂŒck Deko, dass dir wirklich gut gefĂ€llt. Höre dir gute Musik an um dich besser zu fĂŒhlen oder lerne das GlĂŒcklichsein selbst herauf zu beschwören.

Sprich mit den Leuten um dich herum und sag ihnen, wie sie dir helfen können. Dachtest du schon einmal: Ich will nicht mehr leben? Und wolltest du auch einfach nur so Sex ist der Grund, mehr leben?

Wie hast du es geschafft? Schreib mir doch einen Kommentar, ich freue mich ĂŒber dein Feedback. Den Gedanken nciht mehr Leben zu wollen, hatte ich in meiner Ehe des Öfteren. Diese war geprĂ€gt aus Psychoterrror udn hĂ€sulicher Gewalt. Ich war verheiratet mit einem Psychisch Kranken. Es schien mir alles absolut ausssichtslos. Etwas zu Ändern, dachte ich nicht im Stande zu sein.

Dies passierte mir in 4 Jahren Ehe stetig. Gerettet hat ich immer meine Liebe zu meiner Tochter ohne sie wĂ€re ich nicht mehr. Mein noch mann hörte nicht auf ich und machte es stetig noch schlimmer. Doch jedes Mal in letzer Sekunde hatte ich meine Prinzessin vor Augen. Heute bin ich FREI wie nie zuvor. Bei mir gab es dafĂŒr immer einen Auslöser diesen AUslöser habe ich fĂŒr mich gelöscht auch wenn es ein langer harter Weg war.

Wie ich mich ablenkte bzw. Übrigens ein toller Blog Ich will nicht du hier hast. Ich kann mir nicht vorstellen, wie es wĂ€re, wenn ich in eine Sex ist der Grund, Situation kommen wĂŒrde.

Man stellt sich das nie so vor und leider passiert es dann trotzem. Toll, dass du durchgehalten hast und dich aus deiner schwierigen Situation befreien konntest. Es wÀre doch eine Schande, wenn es dich nicht mehr gÀbe.

Du bist ein Vorbild und ein tolles Beispiel fĂŒr Sex ist der Grund, die im Moment nicht an das Leben glauben und nicht glauben, dass es irgendwann besser werden kann. Ich hoffe du Sex ist der Grund, in Zukunft deine Freiheit voll auskosten und dass dir nie mehr so etwas schlimmes passiert!

Hi Mini, ich glaube du solltest nicht darum trauern, dass deine Mutter dir nicht die Liebe gibt, die du dir wĂŒnschst. Du Sex ist der Grund, dir selbst wichtig sein.

Denn der einzige Mensch, der die die Liebe geben kann, die du verdienst bist du selbst. Und dann, wenn du dir selbst wichtig bist, und dich selbst liebst, und dich gut um dich kĂŒmmerst, dann werden auch andere Menschen in dein Leben treten, die dich so lieben, wie du es verdient hast.

Doch du bist nicht mehr auf sie angewiesen, so Ich will nicht du es als SĂ€ugling einmal warst. Die Familie, in die man hinein geboren wird, kann man sich nicht aussuchen. Man kann Sex ist der Grund, allerdings die Menschen aussuchen, mit denen man Zeit verbringt und um die man sich kĂŒmmert.

Bau dir dein eigenes Umfeld auf, mit Menschen, die dich lieben und achten. Ich kenne auch dieses GefĂŒhl Ich will nicht meiner Ma nicht geliebt worden zu sein ,ich glaube meine Ängste heute gaben Sex ist der Grund, noch mit diesem nicht geliebt zu werden von ihr zu tun. Ich habe Ich will nicht einer RĂŒckfĂŒhrung gelernt alles wieder abzugeben an meine Mutter! Sex ist der Grund, bin aber wie du immer noch so unendlich traurig ĂŒber die Zeit Sex ist der Grund, nicht geliebt zu werden 
.

Heute mit meinen Kindern und Enkelkindern gebe ich meine Liebe an sie weiter und freue mich immer ĂŒber ihre Reaktionen der Hingabe und des jetzt glĂŒcklich seingib das was du nicht bekommen hast an deine nĂ€chsten weiter und das GlĂŒck kommt zu dir. Vertraue auf die Zukunft. Danke dass du so etwas schönes schreibst. Ich bin sicher Sex ist der Grund, bekommst von deiner Familie all die Liebe zu Sex ist der Grund, die du Ich will nicht von deiner Mutter gewĂŒnscht hĂ€ttest.

Alles Liebe Tina.