Scheidung auf jungen Sex auf der Straße

7/7 - Auswege aus der Pornographie - Ehe, Scheidung & Sexualität - Dr. René Gehring

Nach dem Sex aus der Harnröhre blutet

Der Alexanderplatz ist ein flüchtiger Ort. Tag für Tag geht hier alles seinen Gang: Menschen steigen aus, um, kaufen ein, hetzen weiter, bleiben stehen, aber nur kurz. Es gibt aber auch junge Leute, die länger bleiben, kleine Ewigkeiten. In der Dezemberkühle verbirgt sie ihr Gesicht unter einer Kapuze. Lele ist seit gut vier Monaten auf dem Alex, wie sie sagt. Davor hat sie in einem Heim gelebt. Ansonsten lächelt sie, auch wenn sie über Trauriges berichtet.

Vom ewigen Kleinkrieg zwischen den Eltern und der Scheidung vor einem Jahr. Von der Mutter, die ihr Scheidung auf jungen Sex auf der Straße inzwischen mit ihrem neuen Lebensgefährten gefunden hat, mit dem weder Lele noch ihre Geschwister zurande kommen. Vom Scheidung auf jungen Sex auf der Straße, dem öfter die Hand ausgerutscht ist, wenn er nicht weiter wusste — zuletzt gab es oft Prügel.

Lele hält eine Flasche Bier in der Hand und zuckt die Schultern. Nur nicht zurück. Heute gibt es Laucheintopf. Es bietet vielen, neben Hausaufgabenbetreuung und Freizeitangeboten, die einzige Aussicht auf eine warme Mahlzeit.

Lele kommt nicht aus einem bildungsfernen Haushalt, sie besucht sogar eine konfessionelle Privatschule, wie sie sagt. Familiäre Konflikte, soziale wie emotionale Vernachlässigung, Überforderung, Verwahrlosung, Missbrauch oder Gewalt sind nur einige der Gründe, weshalb Kinder die Flucht antreten. Dies kommt auch in den sogenannten besseren Schichten vor, sagt Eckhard Baumann.

Mit 12, 14, 16 hauen sie ab. Die meisten freiwillig, manche werden von den Eltern vor die Haustüre gesetzt. Auch die Anzahl von Mädchen steigt kontinuierlich an. Den Schritt betrachten sie als einzige Möglichkeit, um dem Stress zu Hause zu entkommen. Den Zwängen der Gesellschaft, der Schule. Die Jugendlichen können krank werden, die Krätze bekommen; Übergriffe sind nicht selten. Im Winter können sie erfrieren.

Wenn das Verhältnis zu den Eltern zerrüttet ist, mache ein Zurück wenig Sinn. Eher schon betreutes Wohnen, einzeln oder in Gruppen.

Immer wieder finden sie neue Gesichter unter alten Bekannten. Gerade jetzt, vor dem Einbruch der Winterkälte, geht es verstärkt darum, sichere Unterkünfte zu vermitteln.

Danach muss jeder selber sehen, wo er bleibt. Oft werden die Gefühle mit Alkohol und Scheidung auf jungen Sex auf der Straße betäubt. Viele der Jugendlichen rutschen in die Beschaffungskriminalität ab, Mädchen und junge Frauen auch in die Prostitution. Nicht wenige haben ein Vorstrafenregister. Mädchen und Frauen mit rasierten oder bunt gesträhnten Haaren. Vielen sieht man die gegenwärtige Lebenssituation nicht unbedingt an. Die meisten könnten glatt als ganz Scheidung auf jungen Sex auf der Straße Jugendliche durchgehen, die sich zu früher Stunde auf dem Weg zur Party machen.

Wo gibt es neue Schlafmöglichkeiten, wo steht ein Haus leer, wo findet man Ablüftungsschächte über Tiefgaragen? Wo gab es zuletzt Stress? Und vor allem: Wo kriegt man jetzt noch Winterschlafsäcke? Unter den Wohnungslosen wird geklaut, erzählt ein Betroffener, der seinen Namen nicht nennen will.

Auch vor den letzten warmen Decken wird nicht Halt gemacht. Slim hat heute mal gute Nachrichten. Der Halbtunesier steht am Bolle-Bus und erzählt stolz, dass er gerade seinen ersten eigenen Mietvertrag unterschrieben hat. Als Punkrocker, als Schnorrer auf dem Alexanderplatz. Als Übernachtungsquartier diente ihm lange die ehemalige Eisfabrik am Ostbahnhof, in der auch viele Wanderarbeiter aus Europa lebten und die jetzt geräumt werden soll. Und er dachte um, fing neu an.

Nach dem Knast nahm er am betreuten Einzelwohnen teil. Die Sozialstunden in der Küche eines sozialen Trägers in Friedrichshain leistete er anfangs widerstrebend, später Scheidung auf jungen Sex auf der Straße. Jetzt hat er ein sechsmonatiges Praktikum in der Gastronomie vor sich.