Sex als Waffe der Frauen

Warum HIV und AIDS noch immer ein Problem sind

Sex-Video Naruto Tsunade

Sie erforscht daraufhin, wie ein ganzer Staat auf das "System Gaddafi" aufgebaut Sex als Waffe der Frauen konnte.

Annick Cojean ist eine zierliche, lebhafte Frau. Als sie im Oktober nach Libyen reist, möchte sie für ein Thema recherchieren: die Rolle der Frauen während der Revolution.

Stutzig wird sie, als ihr mehrere Frauen andeuten, sie hätten mit Gaddafi noch eine Rechnung offen. Schnell begreift sie: Es geht um Vergewaltigung.

Die Gesellschaft ist traditionell und archaisch. Männer wollen nicht über Sex als Waffe der Frauen reden, Frauen dürfen es nicht. Denn sie riskieren damit ihr Leben. Soraya ist gerade 15 Jahre alt, als Gaddafi die ahnungslose Schülerin in seinen Palast verschleppen lässt. Die Eltern sind machtlos. Soraya muss dem sexbesessenen "Papa Muammar", wie ihn alle nennen, zu Diensten sein — genauso wie ungezählte andere.

Vergewaltigungen, Misshandlungen, Demütigungen sind an der Tagesordnung. Er hat meinen Körper geschändet, und meine Seele hat er mit einem Dolch durchbohrt. Die Klinge ist niemals wieder herausgekommen. Ich war wie ausgelöscht, hatte keine Kraft mehr, ich bewegte mich nicht einmal mehr, ich Sex als Waffe der Frauen. Ihr Leben ist zerstört, vor ihrer Familie muss Sex als Waffe der Frauen sich verstecken, eine Zukunft kann sie sich nicht vorstellen.

Ihr detailreicher, in Sex als Waffe der Frauen, manchmal drastischer Sprache gehaltener Bericht ist Ausgangspunkt von Annick Cojeans Recherche und macht die Hälfte des Buches aus. Er sei, so die Autorin, ein historisches und politisches Zeugnis aus einem Land des Schweigens. Allerdings: Kürzungen hätten nicht geschadet. So viele, zuweilen voyeuristisch anmutende Sexschilderungen will man gar nicht lesen.

Langsam und beharrlich tastet sie sich an das heran, was sie das "System Gaddafi" nennt: Sex als Waffe, Vergewaltigung als Strategie. Sorayas Geschichte ist da leider kein Einzelfall. Aber zugleich steckt ein ganzes System dahinter. Ein ganzes Land kollaboriert mit dieser Versklavung der Frauen, auch mancher Männer, denn die benutzte Gaddafi ebenso. Ich wollte wissen, wie ein ganzer Staatsapparat sich organisiert, um die wahnsinnigen Gelüste eines allmächtigen Führers zu befriedigen.

Und wie herrscht einer mit Sex als Druckmittel, als Sanktion, als Beförderung und Demütigung, auch seinen Gegnern gegenüber. Zwar gab sich Gaddafi als progressiv: In seiner Regierungszeit wurde die Polygamie abgeschafft, Mädchen durften Schulen und Universitäten besuchen und zur Armee gehen.

Alles nur vorgetäuscht, meint Annick Cojean. So als ob das, was mit den Frauen geschah, nicht so schlimm wäre, als ob ein Mann das Recht hätte 'Verführer' zu sein. Gaddafi war aber kein Verführer, er war kriminell. Die Frauen sind wirklich Opfer, und das muss man anzeigen wie die schwersten Verbrechen. Ihr Buch ist auch in Libyen erschienen. Annick Cojean: Niemand hört mein Schreien. Jan Böhmermann sagt Tschüss - fürs Zweite. Schuld ist der Kapitalismus.

Finnland startet neuen Kernkraftreaktor. Neo Magazin am Ende - Böhmermann befördert Podcast. Systemsprenger: Die Sendung. Alltag anders: Schlankheitswahn.

Jetzt kostenlos herunterladen. Wer glaubt, das Wort "neoliberal" habe ausgedient, sollte dieses Buch lesen: Quinn Sex als Waffe der Frauen bietet eine präzise historische Analyse der neoliberalen Weltanschauung und zeigt, warum sie keineswegs mit Sex als Waffe der Frauen Freiheit einhergehen muss. Nach 20 Jahren erscheint das Buch nun auch in Deutschland. Hans Dieter Heimendahl schenkt das Buch seiner Ehefrau. Aber wie weise er ist! Die besten Sachbücher im Dezember.

Mehr bei deutschlandradio. App: Dlf Audiothek Jetzt kostenlos herunterladen. Lesart Quinn Slobodian: "Globalisten. Das Ende der Imperien und die Geburt des Neoliberalismus" Zwischen Freiheit und Autoritarismus Wer glaubt, das Wort "neoliberal" habe ausgedient, sollte dieses Buch lesen: Quinn Slobodian bietet eine präzise historische Analyse der neoliberalen Weltanschauung und zeigt, warum sie keineswegs mit politischer Freiheit einhergehen muss.

Mehr weitere Beiträge. Sachbuchbestenliste Die besten Sachbücher im Dezember.