Sex auf der Strecke

Aus Zeitnot: Alexander Klaws & Nadja planen Sex mit Kalender

Sex mit einer Mitschülerin Geschichte

Das Drama um einen Berliner Familienvater gespielt von Milan PeschelSex auf der Strecke langsam an einem Hirntumor verstirbt, feierte seine Uraufführung am Mai in der Sektion Un Certain Regard der Filmfestspiele von Cannes.

Der Kinostart in Deutschland erfolgte am November Der jährige Frank Lange wird mit seiner Krebsdiagnose konfrontiert: Der entdeckte Hirntumor ist bösartig und nicht operabel, wie ihm sein Arzt im Krankenhaus mitteilt. Dem Familienvater, der mit Ehefrau Simone und den beiden Kindern Lilly und Mika in einem neuen Reihenhaus am Berliner Stadtrand lebt und einer geregelten Arbeit nachgeht, werden nur noch wenige Monate gegeben.

Unterstützt von seiner Familie nutzt er sein Smartphoneum täglich das Fortschreiten seiner Krankheit zu Sex auf der Strecke. Später wird er auch zu Hause betreut. Die Strahlen- und Chemotherapie laugen Frank Sex auf der Strecke. In Wahnvorstellungen sieht er seinen Hirntumor als Schauspieler und prahlenden Gesprächspartner bei Harald Schmidt auftreten.

Die beiden halbwüchsigen Kinder müssen mit den Symptomen der Krankheit ihres Vaters zurechtkommen und sind mit der Situation überfordert. Ehefrau Simone ringt ebenfalls um Fassung und Kraft. Der Tumor raubt Frank das Gedächtnis, dann die Orientierungsfähigkeit sowie die Kontrolle über wichtige Körperfunktionen. Aufgrund der Schmerzen ist er ständig auf Sex auf der Strecke angewiesen und unterliegt damit einhergehend auch einer Persönlichkeitsveränderung.

Er stirbt zu Hause bei seiner Familie. Aus den aufgenommenen Gesprächen entstand eine Datenbank, die mit den Sex auf der Strecke und Sex auf der Strecke dem gesamten Produktionsteam, das aus sieben Personen bestand, Sex auf der Strecke wurde. Daraus entwickelten sich die Figuren und eine Szenenabfolge. Ein Filmskript gab es beim Dreh nicht, woraufhin die Schauspieler die gesamten Dialoge improvisieren mussten.

Dresen betonte in der Pressemappe zum Film beim Erscheinen in Cannes, dass die Geschichte zu Halt auf freier Strecke nicht von persönlichen Erlebnissen geprägt war — Dresens Vater war zehn Jahre zuvor an einem Hirntumor verstorben.

Die Rolle der Tochter wurde mit einer echten Berliner Nachwuchssportlerin besetzt, die ähnliche Erfahrungen in ihrer Familie gemacht hatte. Dresen wählte die Lilly-Darstellerin aus vier Mädchen aus.

Der jüngere Sohn Mika wurde über eine Castingagentur entdeckt. Als Ärzte und Krankenpfleger wurde echtes Personal verpflichtet, die ihre Erfahrungen in den Film mit einbrachten. Dresens genaue Realitätsdarstellung enthalte absurden Humor, was man sonst nur aus dem britischen Kino kenne.

Die überzeugenden Darstellungen der Schauspieler seien kaum auszuhalten. Der Naturalismus Dresens bleibe reine Behauptung, während Suchsland die Darstellerleistungen als gut bewertete.

Dies rührt einerseits aus der ruhigen Erzählweise, die nicht auf dramatische Effekte setzt, andererseits aber auch aus den beiden kindlichen Familienmitgliedern: Sie bieten sich jungen Zuschauern als positive Identifikationsfiguren an, die zeigen, dass man auch mit dem Tod eines geliebten Menschen umzugehen lernen kann.

Halt auf freier Strecke Film von Andreas Dresen Halt auf freier Strecke in der Internet Movie Database englisch. PDF; kB festival-cannes.

Mai französisch, Spielplan. IMDb, Maiabgerufen am Mai Halt auf freier Strecke. PDF; 2,06 MB festival-cannes. Mai englisch, Cannes-Pressemappe. Mai abgerufen am Spiegel Online Berliner Morgenpost Sex auf der Strecke Zeitung Neue Zürcher Zeitung Frankfurter Rundschau September In: Frankfurter Allgemeine Zeitung.

MaiS. Freigabebegründung für Halt auf freier Strecke. FSKabgerufen am Oktober Prädikat besonders wertvoll. FBWabgerufen am November Filme von Andreas Dresen.

FSK 6 [1]. Andreas Dresen. Andreas Dresen Cooky Ziesche. Peter Rommel. Jens Quandt. Michael Hammon. Jörg Hauschild.