Sex mit der Braut erotischen Geschichten

Erotische Geschichte „DUNKLE LUST " [Sexgeschichte von haustechnik-olszewski.de]

Bad für die Erhöhung der Potenz bei den Männern nach 50 Jahren

Der Tag in der Schule war bereits so anstrengend, dass ich mich auf Sonne und einen Sprung ins Wasser freute. Natürlich auch auf den Ausblick der halbnackten Weiber, die mit ihren Mini-Badeanzügen alles zeigten.

Es dauerte nur wenige Minuten, bis Sex mit der Braut erotischen Geschichten Himmel vollkommen versteinert wirkte und die ersten Sex mit der Braut erotischen Geschichten auf meinen durchtrainieren Body fielen. In diesem Moment hätte ich fluchen können. Plötzlich goss es wie aus Strömen. Ich schnappte mir meine Sachen, nahm mein Rad und radelte so schnell wie nur möglich nach Hause.

Als ich ankam, war ich bereits klitschnass. Ich hätte am liebsten irgendetwas durch die Gegend geworfen. Ich stand gerade im Hausflur und schüttelte mir die restlichen Tropfen von der Kleidung, als ich merkwürdige, ganz schwache, aber wohlbekannte Geräusche vernahm. Ich kannte diese Töne! Auf Zehenspitzen begab Sex mit der Braut erotischen Geschichten mich auf Spurensuche und schon bald wurden das Brummen und Knistern lauter.

Dann stand ich vor der Tür meiner Schwester, die nur leicht angelehnt war. Ich hörte eine tiefe erotische Stimme, ein unglaublich betörendes Stöhnen, aus dem Mund meiner Schwester.

Neugierig drückte ich ganz vorsichtig die Tür einen Spalt auf. In mir kribbelte es. Vor Angst, erwischt zu werden aber auch davor, was meinen Sex mit der Braut erotischen Geschichten da unten anregen könnte.

Fast riesig. Die Aussicht auf ihr knackiges Hinterteil war von hier aus besonders gut. Neben dem Stöhnen, war da immer wieder dieses klatschen. Ihre langen blonden Haare waren bereits vollkommen zerzaust.

Sie wurde so hart gerammelt, das ihre Glocken hin- und herschwangen. Noch nie hatte ich so direkt auf die Titten meiner Schwester geschaut. Sie hatte wirklich pralle Dinger. Diese Euter machten mich ganz verrückt. Und dann Sex mit der Braut erotischen Geschichten er langsamer. Ich konnte seinen dicken Schwanz erkennen, der langsam, fast im Zeitlupen-Tempo in ihre versaute Muschi reinglitt und sie dabei immer wieder zu einem tiefen Stöhnen animierte. Mein Kleiner war schon längst nicht mehr Klein.

Aber es machte mich so geil, sie so zu sehen. Ihr Körper war bereits mit unzähligen Lustperlen belegt, sie schwitzte vor Lust und dieser Mann benutzte sie mal sanft und dann wieder richtig hat. Ich hatte noch nie meine Schwester so derart voller Lust schreien gehört. Sie hörte gar nicht mehr auf. Dann gab es noch einen lauten Klatsch. Sie schrie, hielt sich mit letzter Kraft mit den Händen an der Matratze fest, dann erstarrte er.

Sein Schwanz blieb einfach in ihrer Fotze hängen. Und auch meiner Schwester schien es in diesem Moment sonderbar gut zu gehen. Scheinbar waren beide fast zeitglich zu einem irrsinnigen Orgasmus gekommen. Es dauert ein paar Sekunden. Für mich schien das wie eine Ewigkeit, bis er seinen Schwanz herauszog.

Doch Sex mit der Braut erotischen Geschichten wurde ich belohnt. Ich hatte fast einen perfekte Blick auf das Hinterteil meiner Schwester. In diesem Moment wurde ich so geil. Ich konnte genau sehen, wie seine letzten Reste ganz langsam aus der Spalte von ihr liefen und auf die Decke tropften. Ihre Brüste schwangen noch leicht und sie schwitzte wie verrückt vor Lust.

Diesen Anblick würde ich nie vergessen. Dieser kleine Augenblick hatte alles geändert. Das da war nicht nur meine Schwester. Bis dahin wäre ich nie auf den Gedanken gekommen, meine eigene Schwester zu ficken. Die Tage vergingen. Doch meine Gedanken waren sündig. Immer wieder musste ich an meine geile Schwester denken. Besonders dann, wenn sich ihre Nippel leicht durch das Shirt pressten und sie mir ihrer feuchten Zunge über die vollen Lippen fuhr.

In diesen Augenblicken stellte ich mir wieder vor, wie das Sperma aus ihr herauslief. Sex mit meiner Schwester, ich versuchte diesen Gedanken zu streichen, doch die Lust, diesen geilen Körper einmal zu ficken, war einfach stärker.

Doch bis dahin sollte es noch etwas dauern. Irgendwann kam dann jener Tag, der alles veränderte. Ich musste erst später in die Schule. Als ich aus der Dusche kam, hatten unsere Eltern bereits das Haus verlassen. Sie gingen bereits in der Früh und kamen erst spät zum Abend wieder. Wieder einmal machte sie auf Krank und schwänzte den Unterricht. Unsere Eltern wussten davon nichts. Sie war eine Meisterin, wenn es darum ging, die Unterschrift unserer Mutter nachzumachen.

Mich Sex mit der Braut erotischen Geschichten hatte mein Vater jedes Mal erwischt, wenn ich ungefragt die Schule schwänzte. Ich stand noch auf dem Flur, Sex mit der Braut erotischen Geschichten bekleidet mit meinen Boxershorts.

Die Gedanken spielten in jenem Moment verrückt. Da waren wieder dieser Bilder von dem Kerl, der sie rammelte, bis sie wie eine Verrückte laut schrie.

Ich spürte das leichte Kribbeln in meinem Körper, das sich vor allem rund um meinen Schwanz fokussierte und meinen Verstand vernebelte. Keine Ahnung, was dann mit mir los war. In meinem Kopf waren nur noch diese Bilder und das Jucken in meinem Pimmel war so stark … Ich schlich mich in ihr Zimmer.

Sie Sex mit der Braut erotischen Geschichten immer noch. In diesem Moment stellte ich mir die sündigen Sachen vor, die sie alle damit machen konnte.

Plötzlich stand ich einfach vor ihrem Bett. Ich nahm ganz vorsichtig ihre Bettdecke hoch und legte mich zu ihr. Als ich dann ihre warme Haut spürte, die sich gegen meine rieb, fühlte sich das so an, als wäre ich im Himmel.

In mir war einfach diese Lust, stärker als je zuvor. Doch dann wachte sie auf. Ihre Augen waren riesig. Was sollte ich sagen. In diesem Moment erhob sie ihren Oberkörper. Puhhhh … so geil.

Ihre dicken Titten pressten sich mit allen sexy Konturen durch den dünnen Stoff. Das war der Zeitpunkt, an dem ich nicht mehr denken konnte. Sie sagte nichts. Meine Schwester knallte mir einfach eine. Sie dachte, ich wäre verrückt, durchgeknallt. Vielleicht war ich das auch. Aber ihr geiler Body … Ich wollte sie! Sie versuchte mich aus dem Bett zu schupsen. Aber ich wollte nicht. Mein Hände fassten an ihren warmen Körper. Langsam zog ich sie zu mir. Ihre Augen waren starr vor Schreck.

Sie wusste nicht, was mit mir los war. Doch in diesem Moment drückte ich voller Kraft Sex mit der Braut erotischen Geschichten Hand auf ihre Brust. Ehe sie wieder etwas sagen konnte, stammelte ich ein paar Wörter und plötzlich wurde sie ganz ruhig. Eines Tages hatte ich sie erwischt, wie sie klammheimlich eine Kreditkarte auf den Namen ihrer Mutter bestellte. Sie fälschte die Unterschrift und fing die Briefsendung ab. Meine Schwester wusste bis dato nicht, das Sex mit der Braut erotischen Geschichten sie dabei beobachtet hatte.

Nun wurde sie ganz ruhig und meine Hand lag immer noch auf ihrer Brust. Ich bin Deine Schwester!