Sex Strafe in der Hölle

Pornographie führt in die Hölle !!! GOTTES WARNUNG !!!

Video Sex Junger Mann

Die Hölle, Ort Dogma Höllenpredigt Die Pläne d. Kirche Die 7 Sakramente Glaubensbekenntnis Hl. Was ist uns die heilige Messe? Wie benützen wir sie? Die hl. Gebetsanliegen Sammlung v. Dieser Strafzustand ist ewig. Die Auserwählten gelangen also Sex Strafe in der Hölle Christus in die ewige Glorie; die Verdammten aber mit dem Teufel in die ewige Strafe.

Christus hat furchtbare Worte über die Hölle gebraucht:. Davon ca. Sex Strafe in der Hölle n dieser Welt hat der Unglückliche noch irgend etwas Gutes, in der Hölle Sex Strafe in der Hölle es für den Verdammten nichts mehr, was ihn erfreuen könnte.

Der Ort ist ein schrecklicher Kerker, die Gesellschaft ist entsetzlich, einer quält den andern. Es gibt niemand, bei dem man sich beschweren kann. Es gibt niemand, bei dem man sich aussprechen kann. Der eigene Leib ist einem zu einer entsetzlichen Last.

Die Seele ist von verzweifelten Gewissensbissen geplagt. Das ganze Geschöpf wird von ständigem Hass vergiftet, ohne um zukommen. Der Blick in die Vergangenheit ist eine einzige Marter, weil er sieht, wie leichtfertig das Leben und wie leicht der Himmel zu erobern war. Das ganze Dasein der Verdammten ist eine einzige Ruine. Sie bleiben auf ewig Krüppel.

In die Hölle kommen also alle, die Gott in diesem Leben nicht lieben, die sich keine Gewalt antun, das Himmelreich an sich zu reissen. In die Hölle kommen alle, die in der Sünde leben und in Unbussfertigkeit sterben. Auch ich komme in die Hölle, wenn ich so lebe wie sie.

Die gerechte Barmherzigkeit. Die Strafen der Hölle sind unvergleichbar mit den Leiden dieser Welt. Auch in den grössten Leiden der Menschen gibt es gewöhnlich noch eine medikamentöse Beruhigung. Aber selbst da, wo es keine solche Linderung gibt, kann sich der Gerechte noch auf den Tod und das ewige Leben freuen.

Die Hölle kennt keinen Ausweg. Wie unerträglich wird uns auch der kleinste Schmerz, wenn er Tag und Nacht fortdauert.

Stelle man sich einen Schmerz vor, über den hinaus es keinen grösseren gibt und der ohne Ende dauert. Der reiche Prasser lechzt schon seit Jahrtausenden darnach, um wenigstens einen Augenblick seinen Durst zu stillen. Eine endlose Doppelqual.

Sie steigert also die Qual der Sinne ins Unermessliche. Welche Erleichterung für die Insassen der Hölle, wenn Sex Strafe in der Hölle erführen, wir bleiben vielleicht nurvielleicht nurvielleicht nur 1 Milliarde Jahre hier, aber dann hat es ein Ende! Es wäre doch ein Hoffnungsschimmer. So aber erleichtert nichts ihre Qual. Selbst nach Jahrmilliarden wird der Sex Strafe in der Hölle noch so Sex Strafe in der Hölle, als sei er eben in die Hölle gekommen.

Die Wände dieses Gefängnisses sind ja unerschütterlich. Der Rauch des Feuers steigt auf in Ewigkeit. Es ist die Flamme, die nie erlischt. Die Geister, die mitgefangen sind, sind unsterblich. Die Sünde aber kann dort nicht vergeben werden, weil es in der Hölle keine Reue mehr gibt. Hebr 10, Welche Verblendung liegt darin, dass sich ein Mensch um einer einzigen bösen Stunde willen die Ewigkeit der Hölle zuzieht!

Mit Recht sagt der Weise. Mensch, sei vernünftig, wache über deine Seele! Tu deinem Willen Gewalt an, um alles Böse in Sex Strafe in der Hölle zu brechen und ihn auf das Gute auszurichten. Und so wird die Hölle für immer geschlossen sein und umso Sex Strafe in der Hölle brennen, wie auch ein geschlossener Ofen heisser ist als einer, der Zug hat. Hieronymus Bosch. Vergleich zwischen Sünde Sex Strafe in der Hölle ihrer ewigen Strafe. L eib und Seele nahmen teil an der Sünde.

Der eine wie die andere werden dadurch auch an der Strafe teilnehmen. Die äusseren und die inneren Sinne erleiden ihre Strafe, je nachdem wie sie Ursache oder Antrieb zur Sünde gewesen sind.

Die Augen, die so viele unerlaubte Blicke um sich warfen, werden in Ewigkeit nur noch Dinge des Schreckens sehen. Die Ohren werden für alle unreinen Reden und Lieder, die sie hörten, für alle ehrabschneidenden und lieblosen Worte, die sie gerne vernahmen, nur Heulen, Zähneknirschen und Verwünschungen vernehmen.

Die Gaumenlust wird mit der Bitterkeit des Hasses, die Weichlichkeit mit ewiger Marter bestraft werden. Welche Torheit liegt doch darin, sich für eine kurze, eitle Sinnenfreude ewig zu verdammen. Weise und wie ein vernünftiger Menschen handelt jeder, zumal der Christ, der sich mit Strenge wappnet gegen die Verlockungen und gefährlichen Freuden dieser Welt.

Glücklich der Mensch, der sich auch die unschuldigsten Freuden nur mit Vorsicht und grosser Mässigung leistet. Er sammelt so Kraft für die Augenblicke, da er die verbotenen Freuden abweisen muss. Wer kann sich die schauerlichen Bilder vorstellen, die die Phantasie eines Verdammten erzeugen wird, die Wut, von der sein Herz zerrissen, die ungeheure Beschämung, in die die furchtbarsten Leidenschaften ihn stürzen; endlich den wütenden Zustand aller sinnlichen Kräfte?

So endet der Missbrauch, den man täglich mit seinen Sinnen macht! Ist es nicht weit besser, sich dem Dienst des Herrn zu unterwerfen? Ist es nicht vernünftiger, die paar Jahre seines Lebens das leichte Joch seiner Gebote zu tragen, als eine Ewigkeit von Sex Strafe in der Hölle Ketten der Sünde in den Abgrund der Hölle gezogen zu werden?

Feuer mit Feuer bekämpfen. Wo sich das Feuer einmal festfrisst, und wo es nicht gelöscht wird, da geht es nicht mehr fort, bis der Zündstoff verzehrt ist. Nun verbrennt aber der Verdammte in Ewigkeit nicht; also wird das Feuer ihn nie verlassen. Die Heftigkeit des höllischen Feuers richtet sich nach dem Grad der Sünde. Die Sex Strafe in der Hölle Grade der Verdammung, entsprechend den Graden der Sünde, werden in der weniger tiefen oder tieferen Erkenntnis des Gottesverlustes erlitten.

Je deutlicher ein Verdammter also erkennt, dass er GOTT, das höchste Gut, verloren hat, je mehr er sich nach diesem höchsten Gute sehnt, desto grösser ist seine Qual, wenn er sich sagt: Ewig hier unten! Wenn dich deine Sinne verlocken, denk an die Qualen des Feuers. Wer von euch mag wohnen im verzehrenden Feuer? Wer von euch mag wohnen bei den ewigen Gluten? Jes 33, Vision der Hölle. Die Seherkinder von Fatima berichteten:. Eingetaucht in dieses Feuer sahen wir die Teufel und die Seelen, als seien es durchsichtige schwarze oder braune, glühende Kohlen in menschlicher Gestalt.

Sie trieben im Feuer dahin, emporgeworfen von den Flammen, die aus ihnen selber zusammen mit Rauchwolken hervorbrachen. Diese Vision dauerte nur einen Augenblick. Dank sei unserer himmlische Mutter, die uns vorher versprochen hatte, uns in den Himmel zu führen in der ersten Erscheinung.

Wäre das nicht so gewesen, dann glaube ich, wären wir vor Schrecken und Entsetzen gestorben. Link Webseite Fatima. Bekämpfen wir Feuer mit Feuer. Dann wird der Herrgott auch uns vor den Flammen der ewigen Verdammnis bewahren, wie er jene Sex Strafe in der Hölle bewahrte und wie er den HI.

Laurentius aus den Feuern dieses Lebens in die Glut seiner ewigen Herrlichkeit rettete. Die grösste Strafe der Hölle aber ist das Elend der ewigen Verdammung. Elend heisst ja ohne Land, die Verdammten sind heimatlos. Du würdest mich auf ewig aus Deiner Gegenwart verbannen? Du hast mich erschaffen, um Dich zu besitzen und zu geniessen. Und Du solltest mich mit einer Hand verstossen, während Du mich mit der andern an Dich ziehst? Ich bin für den Himmel gemacht und sollte in die Hölle kommen? Getrennt von Dir, entfernt aus meinem himmlischen Vaterlande, beraubt der Gesellschaft Jesu Christi, seiner hochheiligen Mutter und aller Heiligen des Paradieses sollte ich Dich hassen?

Ich sollte ewig von Dir und allen Deinen Auserwählten getrennt sein? Das ist die Hölle der Hölle! Oh Herr im Himmel, hab Mitleid mit unserer Blindheit. Lass die Flammen der Hölle ohne Unterlass vor unsern Augen leuchten, damit ihr Anblick uns mit heilsamen Schrecken erfülle. Lass uns begreifen, dass es besser ist, die Grenzen Deiner Gebote zu wahren, als in den Ketten der ewigen Verdammnis zu leiden.

Sex Strafe in der Hölle des Erbarmens, habe Erbarmen mit uns armen Menschen, lass uns lieber hier in der Welt leiden als dort in der Ewigkeit.