Sex-Video mit einer Massage der Vagina

Pupsen beim Sex & Blowjob Fails - Top 5 Peinlichkeiten im Bett - Bedside Stories

Oral-Sex ist in den Arsch

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. S ie ist glitschig, genüsslich und garantiert nicht jugendfrei — die tantrische Yoni-Massage.

Einem Heiligtum, dem wir uns öfter widmen sollten. Hier liest du, wie du die Vagina deiner Liebsten so massierst, dass du vor Lust platzt und sogar die weibliche Ejakulation nicht ausgeschlossen ist.

Die Yoni-Massage meint die intensive und behutsame Massage der Vagina. Sie ist Teil der ganzheitlichen Tantra-Massage. Dabei steigert sich die Lust langsam und mündet nicht selten im ekstatischen Zustand.

Viele Frauen, die zum ersten Mal eine Yoni-Massage erleben, sind überwältigt von den Gefühlen, die sie dabei überkommen. Bevor du dich der Vagina der Liebsten widmest, massiere zunächst ausgiebig ihren gesamten Körper. Das kann schon mal gute 1 bis 1,5 Stunden in Anspruch nehmen. Es geht darum, die Frau zu entspannen und ihre Lust langsam zu wecken.

Du knetest zunächst die Rück- dann die Vorderseite der Frau mit warmem Öl. Erst wenn sie sich ganz fallenlassen kann, näherst du dich dem Intimbereich. Sex-Video mit einer Massage der Vagina dort Sex-Video mit einer Massage der Vagina du dich im Schneckentempo auf einer ordentlichen Spur Gleitgel an ihre empfindlichsten Stellen vor. Wenn du dich der Klitoris widmest oder in die Vagina eindringst, um den G-Punkt zu stimulieren, hat die Liebste bereits eine hohe Stufe der Lust erreicht.

Welche Effekte hat eine Yoni-Massage? Ziel der Yoni-Massage ist aber nicht etwa nur das kurzfristige Vergnügen. Von der Vagina-Massage Sex-Video mit einer Massage der Vagina beide Partner auch langfristig. Die wichtigsten Vorteile der Yoni-Massage im Überblick:. Dank Yoni-Massage zur weiblichen Ejakulation Die intensive Sex-Video mit einer Massage der Vagina langsame Beschäftigung mit der Vagina der Liebsten ist die beste Voraussetzung für multiple Orgasmen und das "Squirting", die weibliche Ejakulation.

Eine Frau spritzt nur dann ab, wenn sie sehr stark erregt ist. Wenn du deine Partnerin fragst "Darf ich deine Vagina massieren", wird die entweder lachen oder irritiert schauen. Denn die meisten Frauen sind es nicht gewohnt, dass sich der Partner so intensiv und ohne Eigennutzen der Vagina widmet. Das liegt oft daran, dass sie sich dem Partner nicht vollständig öffnen können selbst, wenn sie lange zusammen sind. Ein Grund, wieso einige Frauen den Orgasmus vortäuschen.

Die Ursachen sind vielfältig, doch der häufigste Grund ist, dass sich die Frau nicht entspannen kann. So bereitest du die intimste aller Entspannungsmethoden vor:. Beim Wort "Vagina-Massage" schrecken viele Frauen zunächst zurück. Sage ihr, dass du sie gerne erotisch am ganzen Körper massieren möchtest und frag, ob sie sich das auch vorstellen kann. Ein laufender Fernseher oder das Sex-Video mit einer Massage der Vagina haben im Raum nichts zu suchen.

Bring das Zimmer vorher auf eine angenehme Temperatur, sorge für sanftes Licht eventuell Kerzen und leg entspannende Musik auf. Wie schnell eine Frau sich fallenlassen kann, ist aber sehr individuell. Sie darf niemals das Gefühl haben, sich auf etwas einzulassen, das sie nicht möchte. Du kannst der Partnerin je ein Kissen unter die Kniekehle schieben.

Du kniest zwischen ihren Beinen. Von wegen! Berührungen im Gesicht sind sehr intim und öffnen bei einer Frau den Weg zu ihrem Herzen und zur Vagina.

Wenn du dich bei der Ganzkörpermassage der Vorderseite der Liebsten widmest, solltest du also auch den Brüsten inklusive der Brustwarzen viel Aufmerksamkeit schenken. Das entspannt und schafft Vertrauen. Spätestens jetzt solltest du Gleitgel verwenden.

Wenn sie bereit ist, saugt sie deinen Finger wie von Zauberhand mit ihren Beckenbodenmuskeln ein. Im ersten Scheidendrittel befinden sich die meisten Nervenenden, deswegen bleib hier eine Weile. Starte dann mit kleinen Kreisen an der Scheidendecke. Dringe mit jedem Kreis ein Stück weiter in die Yoni ein. So findest du bald den G-Punkt. Dort angelangt bewege die Finger wie in einer Art "Komm-her"-Bewegung.

Gib ihr Zeit und Raum, der intensiven Erfahrung nachzuspüren. Die Yoni-Massage nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, hat es aber ordentlich in sich. Denn du kannst der Liebsten durch diese Erfahrung eine völlig neue Dimension ihrer Lust zeigen. Du selbst profitierst von intensiverem Sex, einer harmonischeren und aufregenderen Beziehung und kannst sicher sein, dass die Orgasmen deiner Partnerin echt sind. Was gibt es Schöneres, als eine Frau in Ekstase zu versetzen?

Sex-Video mit einer Massage der Vagina Partnerin wird dich für einen Magier halten. Ergebisse anzeigen. Alle Dating Sex Beziehung. Eine Yoni-Massage ist so ziemlich das intimste und intensivste Erlebnis, das du einer Frau schenken kannst.

Die Technik hat ihren Ursprung in der Tantra-Lehre. Wie du die Vagina deiner Liebsten richtig massierst. Was bedeutet Yoni? Mila Wittheck Zur Startseite.